henso.com
Home
Archive
Search

rss feed for this page

DELI
HLM

LNGR
EURN
OON
CHLM
POOL
ELPH
RIST
SOFA
SENS
P3K
FM4
SCRP
MAL
RNS
GDNY
ELEG
OSNS
SLSH

Mozilla, baby!

antville.org
 Wednesday, 29. October 2008 

Lose one, win one: Der Helma-Artikel in der englischen Wikipedia wurde nun endgültig gelöscht. Dafür aber bitteschön scheint "Helma Object Publisher" bei freedictionary als eine von 27 Bedeutungen für die Abkürzung HOP auf!

Ganz im Ernst, der Wikipedia-Artikel hatte seine Probleme. Der Ton hatte tatsächlich etwas Fanboy-mässiges, und die Quellen hatten wirkten bemüht. (Ich weiss, die Auswahl an 3rd party Quellen lässt zu wünschen übrig, Helma hat ein PR-Problem). Vielleicht könnte man sich beim Axiom Stack-Artikel etwas abschauen bezüglich Sachlichkeit und Stil.

Ach ja: es heisst Helma! Den Object Publisher haben wir schon vor Jahren verloren.

lnk + 6 cmt (chris, hns, klemens)
 Monday, 27. October 2008 

CouchDB: JavaScript Map/Reduce in der Datenbank.

Das ist so einfach wie genial, weil nämlich die Ergebnisse der map/reduce Funktionen in einem Index gespeichert werden, der dann bei Änderungen in der Datenbank inkrementell aufgefrischt werden kann.

Das Äquivalent zu einem "SELECT title, body FROM page WHERE author = 'bob' ORDER BY createtime" würde demnach ungefähr so ausschauen:

map = function(doc) {
  if (doc.type == "page" && doc.author == "bob")
    emit(doc.createtime, {title: doc.title, body: doc.body}); 
}

(Ist quasi Pseudocode, funktionierender Code könnte anders aussehen, aber es geht ja um die Idee.)

lnk ~ cmt
 Wednesday, 15. October 2008 

helma.filestore kann jetzt 1:1, 1:n und n:m Mappings. Ist jetzt alles sehr raffiniert und smooth und sauber, finde ich.

b = new Book({title: 'Die Leiden des jungen Werther'}); 
Book({title:"Die Leiden des jungen Werther"})

b.author = new Author({name: 'Johann Wolfgang von Goethe'});
Author({name:"Johann Wolfgang von Goethe"})

b.save();

new Book({title: 'Faust', author: b.author}).save();

Book.all()
Book{title:"Die Leiden des jungen Werther", author:{_id:"1", _type:"Author"}},
Book{title:"Faust", author:{_id:"1", _type:"Author"}}

Author.all()
Author{name:"Johann Wolfgang von Goethe"}

Author.all()[0].books
Book{title:"Die Leiden des jungen Werther", author:{_id:"1", _type:"Author"}},
Book{title:"Faust", author:{_id:"1", _type:"Author"}}
lnk ~ cmt
 Tuesday, 14. October 2008 

Seit ich an Helma NG arbeite, leide ich an der Shelllosigkeit von Helma 1. Heute bin ich endlich draufgekommen, dass ich Helma 1 innerhalb von Helma NG laufen lassen kann. Das Helma-1 lib-Verzeichnis in das von Helma NG kopieren und geht schon:

hannes@hns:~/git/helma-ng$ java -jar run.jar 
helma> Packages.helma.main.Server.main(["-w", "8080", "-h", "/home/hannes/svn/helma"]);
Starting Helma 1.7.0-pre (October 14 2008) on Java 1.6.0_0
helma> [2008/10/14 22:09:36] [INFO] Using session manager class helma.framework.core.SessionManager
[2008/10/14 22:09:36] [INFO] Starting engine 1 for test
[2008/10/14 22:09:36] [INFO] test:internal:onStart 0 inserted, 0 updated, 0 deleted in 24 millis

helma> var srv = Packages.helma.main.Server.getServer();
helma> srv
helma.main.Server@ae533a
helma> 

Das einzige Problem ist der Konflikt zwischen den verschiedenen Jetty-Versionen. Einfach das neuere NG-Jetty zeitweise aus dem lib-Verzeichnis verbannen und die Sache hat sich. Freilich ist man ausserhalb des Helma-1-JavaScript-Contexts und sieht das ganze aus der Java-Sicht, für meine Zwecke ist das aber sehr nützlich.

lnk + 2 cmt (p3k, hns)
 Sunday, 12. October 2008 

The Making of Electric Feel. Zwei Sachen die mich angehupft sind: die Tänzer aus dem inoffiziellen Youtube-Kids Video, und die Cerrone-Reminiszenzen.

Nur Sachen die ich notiere weil ich wieder mal einen Abend allein vor der Glotze abhänge, was ungefähr alle zwei Jahre mal passiert.

lnk ~ cmt
 Saturday, 11. October 2008 

Song du jour: Evis is dead

lnk ~ cmt
 Saturday, 4. October 2008 

Ab demnächst bin ich wohl Rhino-Committer, und erstens schaue ich dem mit sehr positiven Gefühlen entgegen und zweitens war es höchste Zeit.

lnk + 3 cmt (chris, earl, robert)

Ich mag den neuen Falter! Als ich ihn das erste Mal sah hatte ich auch gemischte Gefühle. Aber jetzt stelle ich fest, dass ich mich in einen eifrigen Falterleser verwandelt hab, wo ich früher eher ein Durchblätterer war, der gelegentlich vielleicht ein zwei Kolumnen und den Medien-Artikel gelesen hat. Für mich steht fest: Dicht ist gut. Und geklammert sowieso.

lnk ~ cmt

Not logged in. Click here to log in.

 comments