henso.com
Home
Archive
Search

rss feed for this page

DELI
HLM

LNGR
EURN
OON
CHLM
POOL
ELPH
RIST
SOFA
SENS
P3K
FM4
SCRP
MAL
RNS
GDNY
ELEG
OSNS
SLSH

Mozilla, baby!

antville.org
 Saturday, 25. August 2001 

Eine erste Testversion des Blogger XML-RPC-API für Antville ist am Laufen. Die URL ist http://www.antville.org:5056/, implementierte method names sind antville.newPost und antville.editPost. Blog-ID ist der Alias des Blogs (z.B. "hns"), AppKey wird ignoriert.

The Good Easy. How to set up a Mac according to Mark Hurst. Warum ist es so leicht, einen überfüllten Desktop zu haben, und einen leeren so schwierig?

Ich höre wieder mal Strawberry, Spaceship of 13th Flipper. High octane entertainment oder was einem auch immer an derer Phrasen einfällt, jedenfalls fährt es ein. MP3-Proben gibt's hier.

http://www.sparknotes.com/lit/451/

lnk + 4 cmt (slauti, chris, hns)
 Friday, 24. August 2001 

Wochenende: Rasieren.

Jon Stevens auf Slashdot über Enterprise Java Beans. "Only about 1% of the entire web application arena really needs it, the rest of the people who are developing on it are kidding themselves and wasting time/resources."

Let the truth be known. Jon Stevens ist kein Dahergelaufener, sondern einer derer, denen wir Apache JServ verdanken.

Yesterday I optimized quite a few milliseconds out of Robert's tres cool Antville calendar macro. The methods in the Java Calendar and Date classes are very "expensive", which means you have to pay attention on not calling them too often.

Elephantville is an excellent indicator for Antville performance tuning because they have so much stories and images and stuff.

lnk + 5 cmt (kris, hns, grob, slauti)
 Thursday, 23. August 2001 

Nichts mit diesem lunatischen Freak zu tun haben zu wollen ist für mich ein vollkommen ausreichender Grund, keine Microsoft-Produkte zu verwenden.

Gestern abend endlich Arno Senoner von EndlosProduktion kennengelernt, wobei etliche Biere gekippt wurden. Komisch dass man aus den gleichen Bergen kommen, 10 Jahre lang in der gleichen Stadt leben und was ähnliches machen kann ohne sich zu begegnen. Wir haben ausgemacht, dass ich ihm in den nächsten Tagen eine kleine Hop-Einführung geben werde. Bin gespannt was er dazu sagt.

Salon.at/news ist über Nacht schneller geworden. Es benutzt jetzt ein neues Helma-Feature zur Begrenzung der Grösse von Child-Collections. Die 20.000+ Headlines in der Datenbank sind immer noch verfügbar, stellen aber keine Belastung mehr dar.

Ich würde Helma gern dazu bringen können, folgende SQL-Query zur Erzeugung gruppierter Collections zu generieren:

select groupcolumn, count(*) as groupsize from sometable group by groupcolumn order by groupsize desc

Was dabei rauskommen sollte sind Group-Nodes, die danach sortiert sind, wieviele Objekte sie enthalten. Auf MySQL geht's. Kann jemand mal testen, ob die Query auf Oracle funktioniert?

Der Grund warum das derzeit nicht geht, ist dass man count(*) nicht verbatim in der Order-Klausel verwenden kann, Helma aber noch nicht schlau genug ist, obige count(*)-as-groupsize Substitution vorzunehmen.

lnk + 7 cmt (grob, slauti, hns, kris, katatonik)
 Wednesday, 22. August 2001 

Lay off men, Lessing tells feminists.

Hehe. Manchmal sind die Fuzu-Spinner schon sehr witzig.

Wie dieses Bildschirmfoto beweist war ich der Erste, der abgestimmt hat (klar: Donaustadt). Ausserdem vermittelt es einen teasigen Eindruck meiner Desktop-Orgnisation - ich hätte natürlich auch nur das Fenster selbst fotografieren können, aber was wäre der Punkt gewesen? Und schliesslich belegt es: Ja, ich benutze Netscape 4!

Gefunden hab ich die Fuzo-Sache über Salon.at, wo nach mehrwöchiger Auszeit jetzt wieder News gesammelt werden. Hey, sogar der Webstandard funktioniert wieder!

Gleichzeitig macht das gestrige Update die Image-Uploads auf Antville kaputt. Man kriegt quasi die Meldung "Ein Objekt wo ein Imagemanager ist kann kein Weblog sein." Das wird umgehend repariert.

Gestern abend ein Radiointerview für eine zukünftige Matrix-Sendung gegeben und so blöd gestottert wie noch nie zuvor. Ich hoffe, Frau M. schneidet hart, so dass ich doch noch halbwegs gut rauskomme. Vielleicht wäre es ja möglich, nur einzelne Wortfetzen zu verwenden? Z.b. "right on!", oder "woohooo!", oder ein kleines stilles Lachen: "hehehehe...". Das wirkt sicher sympatisch.

Ob mir das gefällt? Oulda, kaunst da sicha sein! Ich liebe es.

Willkommen in Itchy & Scratchy-Land. (Hintergrund)

lnk + 7 cmt (slauti, hns, chronistin, motz, ...s...t...e...f...a...n...)
 Tuesday, 21. August 2001 

Es macht mich rasend, wenn ich die Leute bitte, mir vom Verhalten des neuen Helma-Snapshots zu berichten und niemand rührt sich. Hallo, ist da wer? Bitte melden.

Meiner Meinung nach sind progressiv ladende GIFs sind für Online-Comics ganz und gar ungeeignet. Es nervt, wenn man schon-etwas-aber-eigentlich-eben-doch-noch-nichts sieht.

Noch ein Tipp an ORF ON: Seiten würden schneller laden, wenn man derlei Navigationsleisten in einem einzigen Image statt deren zehn verschicken würde. Kompatibilitätsproblem mit Image-Maps sollten keine grosse Rolle mehr spielen.

lnk + 9 cmt (chris, hns2, michi, hns, goldchen)
 Monday, 20. August 2001 

hard work, lossof fun.

Für die wagemutigen gibt's einen neuen Helma-Snapshot. Please report any behaviour (not just the strange one).

lnk + 5 cmt (slauti, hns, michi)
 Saturday, 18. August 2001 

Viele der Minidramen auf Disturbing Search Requests lassen sich zusammenfassen als "Mann such Bild und findet Text".

Endgültig durchgeknallt: Bradley Kuhn von der Free Software Foundation v3rgleicht im Slashdot-Interview das Recht, mit der eigenen Software zu machen was man will (z.B. sie zu kompilieren und verkaufen) mit der Sklaverei. "Today, some argue that the "right to choose your own software license" is the greatest software freedom. By contrast, I think that, like slavery, it is an inappropriate power, not a freedom. The two situations both cause harm, and they differ only in the degree of harm th at each causes."

In den Kommentaren findet man neben deutlichen Worten auch dieses Testimonial eines Gnu-Entwicklers vom Auftritt eines Phänomens namens Linus Torvalds. Es ist eine Tatsache: Linux war und ist anders als die anderen - weniger Raumschiff, mehr Komet, und einiges von dem, was hier als Mob Software beschrieben wird.

HttpUnit, ein Test-Framework für Web-Apps.

lnk + 16 cmt (motz, hns, katatonik, slauti, earl, chris)

Not logged in. Click here to log in.

 comments