henso.com
Home
Archive
Search

rss feed for this page

DELI
HLM

LNGR
EURN
OON
CHLM
POOL
ELPH
RIST
SOFA
SENS
P3K
FM4
SCRP
MAL
RNS
GDNY
ELEG
OSNS
SLSH

Mozilla, baby!

antville.org
 Tuesday, 22. January 2002 

Nur 915.000 Unterschriften trotz Generalmobilmachung der Kronenzeitung. Das ist schäbig, Hans. Ich schätze das Leben als Vorhaut der Macht ist auch nicht mehr das, was es mal war.

Mode ist dem Herrn Mkt sein heimliches Steckenpferd und ich komm aus dem Grinsen nicht mehr raus. So kann es gehen wenn man eine Familie heiratet.

Ein Film mit Til Schweiger kann nicht gut sein! Warum schafft es zum Beispiel der Norddeutsche Rundfunk, eine Kultursendung mit einer wunderbaren Moderatorin und guten Beiträgen zu interessanten Themen zu machen, während der ORF eine grauenhafte Sendung mit grauenhafter Moderatorin und grauenhaften Beiträgen zu grauenhaften Themen produziert? Wenigstens bleiben wir verschont von kognitiver Dissonanz.

Es gibt keinen AOL-Red Hat-Deal, schreibt News.com.

Amazon schreibt zum ersten mal in seiner Unternehmensgeschichte schwarze Zahlen.

Sehr seltsam, dass alle Links zu News.com "news.com.com" als Hostname haben. Keine Ahnung was das wieder soll.

lnk + 6 cmt (zentrifugal, goldchen, mkt, hns)
 Monday, 21. January 2002 

Christian Fuchs hat Hundstage gesehen und ist entzückt vom trostlosen Horror des alltäglichen Lebens.

Ein neues Blair Magazine ist draussen: Blair 7, the Fantasy Issue. Enjoy.

Business 2.0: The Case Against Knowledge Management

Ich habe heute die neueste Antville-Version auf meinem Arbeitsrechner installiert, und ich bin gewowt. Manche Sachen wie die idiotensicheren Datumsformate sind mir zu unflexibel, aber alles in allem ist das Ding jetzt verdammt rund.

Der erste Arbeitstag nach der Krankheit, aber eigentlich ist es schon viel länger her, dass ich richtig hart und regelmässig gearbeitet habe. August ungefähr. Damals haben mich irgendwelche Kräfte verlassen, bei irgendeinem Hop-Releaseplan der wieder nicht funktioniert hat. Alles los- und eine Weile ruhen zu lassen ist eine gute Kur, wenn man so wie ich in der glücklichen Lage dazu ist. Langfristig ist das einzige was hilft, die Gefühle rauszulassen anstatt sie irgendwo aufzustauen. Es ist nicht gut, ewig mit einem Klumpen gefrorener Enttäuschungen rumrennen. Jedenfalls fühle ich mich wie am Ende eines grossen langen Tunnels: frisch und irgendwie neu. Wenn auch körperlich noch etwas kaputt.

Ich hab's mir schon länger gedacht: Vielleicht wäre es eine gute Idee, von SuSE auf Mandrake Linux umzusteigen.

Es bedarf eigentlich keiner sorgfältigen Überlegungen um zu finden, dass die Übernahme von Red Hat durch AOL eine grauslige Vorstellung ist.

lnk + 5 cmt (funzel, katatonik, hannes, zentrifugal, earl)
 Sunday, 20. January 2002 

Yes! 6,5° plus um 10 Uhr früh already! Fuck Winter.

Einer der coolsten Filme ever. Der kongolesische Diktatur Mobutu hat Muhammad Ali und George Foreman 1974 zu einem Weltmeisterschaftskampf nach Afrika holen lassen. Man sieht den entfesselten Ali bei seiner Vorbereitung auf den Kampf, die eigentlich eine einzige grosse Zelebration seiner selbst ist. Ali muss den Aufenthalt in Afrika als sehr befreiend empfunden haben, das spürt man in jeder seiner Bewegungen und in jedem seiner Worte. Ich frage mich ob der Film anlässlich Alis Geburtstag irgendwo im Fernsehen gelaufen ist.

Netdyslexische Nostalgie, via elephäntville.

Von Chris Locke kommt dieser dunkle und fiebrige Text. Ich habe kein Wort verstanden, aber ich werde es ein zweites mal versuchen.

Europas erstes Bordell für Frauen, erst im Dezember unter grossem Medieninteresse in der Schweiz eröffnet, ist offensichtlich schon wieder bankrott. Als Grund wird angegeben, dass die Kundinnen selbst und im nachhinein bestimmen konnten, wieviel sie für den Service bezahlen wollten. Mein Gott Clemens.

Auch eine Möglichkeit: "A mother of three children became so fed up with Jehovah’s Witnesses calling at her home that she interrupted their Sunday service by banging on their church door and offering them free magazines."

Jiang Zemin wird seine Flieger in Zukunft wohl bei Airbus bestellen.

Die letzten drei Links kommen allesamt von Plastic. Danke dass es euch gibt.

lnk + 5 cmt (zentrifugal, funzel, goldchen, hns)
 Saturday, 19. January 2002 

Washington Post: AOL verhandelt die Übernahme von Linux-Distributor Red Hat.

hans_heinz hat wieder was gepostet. Italienisch. An sich Grund genug, das ibook wieder mal mit der Stereoanlage zu verkabeln, aber irgendwie krieg ich meinen kranken Arsch nicht hoch. Warum muss ausgerechnet ich zwei Laptops mit einer kaputten Soundkarte, einem kaputten Lautsprecher und einer kaputten Pfeil-nach-unten-Taste haben?

Eine neue Ausgabe von JOHO ist da. Darin vergleicht Herr Weinberger Google mit einem Opossum, quasi: Meister der Nichtanpassung. Naja. Trotzdem lesen.

Bevor ich's vergesse: Heute abend findet wieder ein Politclub in der Gumpendorferstrasse 66 statt. Es geht um Anarchie. Auflegen wird ein gewisser "DJ Ratte" aka Heri Friedl. Wenn ich nicht krank wäre, wäre ich dort.

Sag Nein nennt sich eine unglaublich reichhaltige Sammlung von Kolumnen, Zitaten, Zeichnungen etc. aus zwei Jahren blauschwarzer Regierung in Österreich.

Weiss wer etwas über GHB (Gamma Hydroxybutyrate)? Ich würd's gern mal probieren. (Interessanterweise findet Google keine Pro-GHB-Seiten mehr.)

lnk + 8 cmt (stefan, hns, katatonik, kris, zentrifugal, bruno)
 Friday, 18. January 2002 

Zahnarzt.

Dieses Posting von P3k ist wie eine lange kurvige Strasse und mein fiebriges Hirn ist gegen Ende mehrfach entgleist, aber soweit ich verstehe meint Tobi, dass Kalender für Weblogs wenig Sinn machen, für andere Sites wie Veranstanltungskalender aber sehr viel. Ganz meine Meinung.

Heute war einer der schlechtesten Tage meiner jüngeren Geschichte bis ich diese Platte aufgelegt habe. Vielleicht leg ich mich sogar noch in die Badewanne.

lnk + 6 cmt (funzel, bruno, zanna, hns, chris)
 Thursday, 17. January 2002 

»Hab acht vorm Zipferlak, mein Kind!
Sein Maul ist beiß, sein Griff ist bohr.
Vorm Fliegelflagel sieh dich vor,
dem mampfen Schnatterrind.«

Eine Strophe aus Christian Enzensbergers Übersetzung von Lewis Carrolls Jabberwocky, gefunden auf der VK von Ronny Hornschuh, einem der erfolglosesten Schispringer aller Zeiten.

lnk ~ cmt
 Wednesday, 16. January 2002 

Wenn alles gut geht bin ich morgen wieder in der Lage, weiter als fünf Meter zu linken. Heute noch Schonzeit.

tv.orf.at ist gestern online gegangen. Laut ORF ONs eine sehr haarige Helma-App, weil die Daten direkt aus dem internen Programminformationssystem kommen, und das zeichne sich nicht gerade durch einfaches, elegantes Design aus.

Blöd vom Falter, den Artikel über Weblogs nicht ins Netz zu stellen. Die Zeitung liegt unten in meinem Postkastl, aber ich kann sie nicht holen weil ich krank bin. Zum Glück hat der Text mittlerweile irgendwie den Weg auf Tobis Server geschafft. Recht charmant.

lnk + 3 cmt (...s...t...e...f...a...n..., goldchen, hns)

Not logged in. Click here to log in.

 comments