henso.com
Home
Archive
Search

rss feed for this page

DELI
HLM

LNGR
EURN
OON
CHLM
POOL
ELPH
RIST
SOFA
SENS
P3K
FM4
SCRP
MAL
RNS
GDNY
ELEG
OSNS
SLSH

Mozilla, baby!

antville.org
 Monday, 26. February 2001 

Ouch! I feel the pain, I really do. Two years ago I worked on a project with Blue-C. That's when I first met Hannes who was working there at the time. I ended up renouncing to the 5% stake in the company they founded together with Sysis because they seemed to think I should be able to handle all development by myself. There was a big sense of Let's-IPO-and-get-rich in the air. It's funny to feel sorry for somebody you never liked.

Sysis seems to do very well, which is great because they're really cool people.

There's interesting stuff on salon.at/news. This is my own little Moreover clone. Never had the time to launch it, and it's running on the back burner, just spidering Fuzo, Heise and The Register.

I'd like to download the Revolution Beta, but the terms are friggin' unacceptable. For beginners, there's no way to opt out of their marketing mail feed.

lnk + 2 cmt (earl, hns)

Laut a*log und Sofa gab's gestern Probleme bei Blogger. Ich hab mich schon gewundert über die Absenz von Updates auf manchen Logs gestern.

"The log file for database 'pyra' is full" ist keine triviale Fehlermeldung, wie man vermuten könnte. Beim log file handelt es sich nämlich um das transaction log, jenes File, in das alle Änderungen und Updates geschrieben werden bevor sie in der eigentlichen Datenbank durchgeführt werden. In regelmässigen Abständen finden sogenannte Checkpoints statt, bei denen die Datenbank mit dem Logfile abgeglichen wird. Ohne Logfile also keine Updates, und löscht man das transaction log, dann verliert man alle Änderungen seit dem letzten Checkpoint.

Erstaunlich finde ich allerdings, dass Microsoft SQL-Server nicht in der Lage ist, Logfiles zu rotieren, d.h. ein neues anzufangen wenn das alte eine gewisse Größe erreicht wie z.b. die Sleepycat Berkeley DB, die der Hop als Alternative zu externen relationalen DBs verwenden kann.

lnk + 9 cmt (chronistin, chris, hns, h_h)
 Sunday, 25. February 2001 

The downside of what they call "ongoing commitment" is you can't explore new stuff because, well, you're committed. I'll put my ongoing commitment to rest for today and go for a walk now.

Nice Steve Jobs quote from a 5 year old Wired interview: "When you're young, you look at television and think, There's a conspiracy. The networks have conspired to dumb us down. But when you get a little older, you realize that's not true. The networks are in business to give people exactly what they want. That's a far more depressing thought." (via FoRK)
I guess you could argue that "what people want" does not exist as something solid but rather liquid and castable, but yes, the thaught is depressing.

I didn't use any of the pickup lines at the party yesterday. Sorry, Chris! The best pickup move I made was posing as DJ while Klaus went for beer. The party was at a weird 70ies Dorfwirtshaus-like location in 2nd district, and the girl who's birthday it was had a silver balloon attached to the shoulder strap of her shirt, hovering above her all night. Somehow this made an impression on me.

Evelyn put in a Jay Jay Johanson CD. This is extremely beautiful music, and oh, h_h covered it on Euroranch. At first hearing I thaught this was a black female singer, but it's actually a swedish guy.

lnk + 4 cmt (mkt, hns, gung)
 Saturday, 24. February 2001 

Problem gefunden und beseitigt, und natürlich bin ich wieder mal meinem eigenen Schlauseinwollen zum Opfer gefallen. Müde und glücklich.

Die Änderungen machen auch die Hop'sche Cache-Effizienz transparenter und helfen bei der Feineinstellung. my.orf.at hat z.B. eine eher miserable Cache-Effizienz, was aber kein Wunder ist bei hundertausenden Seiten mit oft hunderten Einträgen - und das mit einer relativ gleichmässig flachen Traffic-Verteilung. Wahrscheinlich finden wir aber doch einen Sweet Spot, wenn wir den Cache etwas aufdrehen - nicht alle ORF ON-User sind zu allen Zeiten gleich begehrt.

Höchste Zeit übrigens auch mich für die vielen netten Begrüssungen hier und anderswo zu bedanken. Merci bien, you rock! Und komisch, niemand beschwert sich über die verstümmelten Namen in der Linkleiste 8-)

Baggersprüche bei Neudecker. Vielleicht probier ich ein paar davon heute abend.

Ich bin derzeit Sofaschläfer. Die letzten drei Nächte hab ich auf der Couch geschlafen, ohne zu wissen warum. Ich mag sie einfach. Mein Schlafzimmer ist ein kahles Verliess und immer zu weit weg.

lnk + 5 cmt (p3k, hns, chris, chronistin)
 Friday, 23. February 2001 

Der in den letzten Wochen aufgestaute Kleinkram hat mich auf hinterhältige Weise eingeholt. Hallo Wasserfleck in der Küche melden, hallo Putzfrau bezahlen, Grüßgott Steuern (ihr kommt nächste Woche dran).

Ich habe übrigens den Verdacht, dass Chris gestern doch noch nach Wien gekommen ist - anders wäre eine mehrstündige Netzabstinenz kaum zu erklären. Leider hab ich's nicht rechtzeitig zum Last Thursday geschafft. Vielleicht jemand aus der Leserschaft?

In den letzten Wochen hat sich ein fetter Bug ganz tief in den Innereien des Hop eingenistet. Messge to bug: You have no chance to survive make your time. For great justice.

Yo, Zeit für die erste kleine Reflexionspause. Ich bewundere Blogger, die es schaffen, private angelegenheiten nur dann reinzubringen, wenn sich eine kleine geschichte daraus machen laesst, aber ich selbst bin nicht besonders gut dabei. Die drei Absätze oben sind ziemlich nah am Maximum dessen, was ich an normalen Tagen an kohärentem Geschichtenzauber zustande bringe. Ich glaube, das hat was mit dem Programmieren zu tun. Wenn jedes kleine Wort irgendwann auf einen zurückfallen kann wird man vorsichtig damit.

Dogma 2000 schaff ich so logisch auch nie.

lnk + 4 cmt (chris, h_h, hannes, hns)
 Thursday, 22. February 2001 

Setting the Stage: Zum Aufwärmen gleich ein neuer Eintrag. Juhuhu! ich hab wieder ein Weblog. Konveniert gut mit dem aufziehenden Frühling. Hab auch die Farben dementsprechend flockig gewählt.

Das letzte mal dass ich gebloggt hab war vor über 2 Jahren auf helma.at. In der Zeit dazwischen hab ich am Hop getüftelt, das ist die Software, mit der auch henso.com gebaut ist. So einfach ist das.

Irgendwann in den nächsten Tagen werde ich den henso.com-Sourcecode veröffentlichen. Gespannt was dann passiert. Gibt natürlich noch einiges zu tun, ist aber gut möglich, dass wir Blogger und Editthispage ein bissl Konkurrenz machen.

Ach ja, rein präventiv: ich bin weder der links oben noch der im Hintergrund. Der links im Eck ist einer von denen, die damals den ersten Personal Computer gebastelt haben, und das Hintergrundbild ist (von und mit) Heri.

lnk + 7 cmt (p3k, grob, olex, gung, roland, stephan, sinvlem)

Not logged in. Click here to log in.

 comments