henso.com
Home
Archive
Search

rss feed for this page

DELI
HLM

LNGR
EURN
OON
CHLM
POOL
ELPH
RIST
SOFA
SENS
P3K
FM4
SCRP
MAL
RNS
GDNY
ELEG
OSNS
SLSH

Mozilla, baby!

antville.org
 Tuesday, 26. November 2002 

Heute hab ich einen blauen Brief bekommen. Eingeschrieben. Absender: Bezirksgericht Fünfhaus. Kläger ist die Erzdiözese Wien, vertreten durch das Rechtsreferat ihrer Finanzkammer. Beklagter bin ich, unvertreten. Die beklagte Partei (also ich) wird darin aufgefordert, der klagenden Partei innerhalb von 14 Tagen die Forderung von 117,27 Euro und die mit 17,00 Euro bestimmten Kosten zu zahlen. Bei sonstiger Exekution. Oder innerhalb dieser Frist Einspruch zu erheben.

Ich habe also mehrere Spass-Optionen zur Auswahl. Ich könnte Einspruch erheben. Schliesslich bin ich längst aus diesem Verein ausgetreten, die Forderung sind irgendwelche Restbestände aus dem Jahr 1999. Nur weiss ich nicht genau, wie mein Einspruch aussehen müsste. Oder ich zahle nur einen Teil, z.b. 107,29 Euro. Wäre spannend zu sehen, was sie dann machen. Ob sie die restlichen 26,98 Euro einfordern. Oder ich zahle gar nichts, schliesslich hat noch nie jemand eine Exekution für mich veranstaltet. Vielleicht könnte ich dabei meinen zweiten Kühlschrank loswerden, der derzeit ungenützt ist, oder einen kaputten Fernseher.

Einfach zahlen kommt nicht in Frage - ich will nicht, dass mit meinem Geld das Internet verunstaltet wird! Lesertipps to the rescue!

Yay! HotSpot Tuning Tips für Application Servers.

lnk + 3 cmt (sierra, zanna, chris)
 Sunday, 24. November 2002 

Es kommt mir vor, als hätte ich dieses Foto heute auf www.orf.at vor kurzer Zeit schon irgendwo gesehen.

lnk + 6 cmt (funzel, pmode, nex)
 Friday, 22. November 2002 

Au mein Kopf. Ich brauche das Opocenzky-Treatment.

Wenn ich die Logfiles richtig greppe haben wir derzeit an die 4 Millionen Seitenzugriffe auf *.antville.org im Monat. Fast soviel wie Proteine in einem kleinen Steak.

Ich bin immer noch en route für das finale Helma-Prerelease heute abend. (Soweit das von mir abhängt - Stefan ist auch noch aktiv.)

Zur bevorstehenden Nationalratswahl sage ich nur soviel: Es gibt da einen, der ist wirr, wenn nicht irr. Den sollt ihr nicht wählen. Danke.

"There are probably about 150 major spammers who are responsible for 90 percent of all the spam everyone gets." Lernen Sie den Herrn kennen, der Ihnen täglich schreibt.

lnk + 2 cmt (sec, ghack)
 Wednesday, 20. November 2002 

Wenn K-Menschen Java schreiben. Merci Chris.

Diesen PC würde ich gern testtreiben. Sehen ob er nervt oder schmiert oder spurt. Bezüglich Hardware und OS. 200 $/€ sind ein guter Preis für einen PC.

Meine liebste Abendbeschäftigung: Working around bugs features in Oracle.

lnk + 3 cmt (hannes, chris, daniel)
 Tuesday, 19. November 2002 

Ich komme gerade vom schnellsten Zahnarzt der Welt. Alte Füllung raus und neue rein in geschätzen 27 Sekunden. Dabei ein sehr angenehmer Mensch mit ruhiger Stimme und feinem Händedruck. Irgendwie ist das ansteckend, bin jetzt selber ganz energisiert.

Introducing the Moxi

Johnny Cash singt Trent Reznor (draussen bei den Pools). Sehr schön.

Java class loader basics auffrischen: Security and the class loader architecture.

lnk + 3 cmt (earl, hns)
 Monday, 18. November 2002 

The Register hat einen Link zu einer Bekanntmachung nach US-Aktienrecht, in der Microsoft erstmals Umsätze und Gewinne nach Marktsegment aufschlüsselt (eine Folge der Bilanzierungsskandale in der jüngeren Vergangenheit). Wie zu erwarten zeigt sich, dass überall ausser bei Windows und Office riesige Verluste eingefahren, die jeden anderen zum sofortigen Aufgeben zwingen würden. Allerdings sind die Margen im Kerngeschäft so hoch, dass es sich Microsoft locker noch ein paar Jahre leisten kann, ein paar hundert Millionen Dollar für Business Software, Handheld-Betriebssysteme, Spielkonsolen und Medienengagements zu verbrennen. Schliesslich könnte das Windows/Office-Geschäft irgendwann einen Knacks kriegen, da möchte man schon mehr Standbeine sprich Quasimonopole haben. Wer hier nicht sieht, dass übermässige Kaptitalanhäufung Marktbedingungen effizient und langfristig ausser Kraft setzen kann, sollte sich einen einfachen Job mit lokalem Wirkungskreis suchen und versuchen, nicht allzu viel über Politik nachzudenken.

Speaking of Monopole: Auf einem anderen Gebiet muss ich heute morgen eingestehen, dass meine mehrjährige Suche nach einem Underdog-Superstar fehlgeleitet und die damit verbrachte Zeit vergeudet waren. Es gibt keinen besseren Kaffe als Illy. Beim Grappa zum Beispiel kann man der Meute der Nardini-Freunde ja entgegenhalten, dass Grappa eben kein Öl ist und deswegen auch nicht wie solches runtergehen soll, und ihnen zum Beispiel einen viel viel feineren Poli dagegenhalten. Aber beim Kaffee gebe ich mich geschlagen. Sissy rockt. Sowenig es mir gefällt.

Bassano

Bobby Fischer, seine Mutter und ihre FBI-Files. Besonders intelligente Menschen haben es selten leicht.

Gestern die Shallow Introduction to the K Programming Language gelesen und damit rumgespielt. Grossartig, ich verstehe sogar schon vereinzelte Teile von Chris' K-Notes, aber wo gibt es mehr Dokumentation? Das kann doch wohl nicht alles sein!

Giulio Andreotti, siebenfacher italienischer Ministerpräsident, wurde wegen Mordes verurteilt. Er soll 1979 den Mord an einem Journalisten in Auftrag gegeben haben, der Recherchen zur Ermordung Aldo Moros (Andreottis Widersacher) anstellte. In der vorigen Instanz war Andreotti freigesprochen worden, obwohl die Aussagen von 5 mafiosen Kronzeugen gegen ihn vom Gericht als glaubwürdig eingestuft worden waren. Details.

lnk + 1 cmt (e7l3)

Not logged in. Click here to log in.

 comments