henso.com
Home
Archive
Search

rss feed for this page

DELI
HLM

LNGR
EURN
OON
CHLM
POOL
ELPH
RIST
SOFA
SENS
P3K
FM4
SCRP
MAL
RNS
GDNY
ELEG
OSNS
SLSH

Mozilla, baby!

antville.org
 Saturday, 8. March 2003 

HEUTE DORFDISCO! HEUTE DORFDISCO! HEUTE DORFDISCO!

Zum ersten mal seit geraumer Zeit wieder einen Computer in der Wohnung. Allerdings nur bis morgen, dann fährt er für ein paar Monate nach Berlin.

Wurscht was man von nackten Ärschen im Internet sonst so hält, der hier wirkt äusserst aufheiternd. (Wink: Maus benutzen)

Leider habe ich Herrn DJ Snivlem versprochen, nicht zu erzählen, wie er gerade mit roten Augen vorm Computer gesessen ist und sich gewundert hat, dass euroranch.at nicht erreichbar ist.

lnk + 6 cmt (tschecherant, snivlem, katatonik, w i k i n g e r)
 Thursday, 6. March 2003 

htmlArea ist ein wysiwyg-textarea-Ersatz und läuft in der 3.0-Alphaversion schon ziemlich gut auf Moz 1.3. Ausserdem kommt es mit ultraliberaler BSD-Lizenz. Ich könnte mir sehr nett vorstellen, wie man das Bild-Einfügen etwa auf Antville-Image-Macro-Support umbohren könnte.

Next (not necessarily today): Antville-Folder-Branch (AFB) in CVS einchecken, Feedback für AFB abwarten, Feedback für Helma 1.2.3-RC1 abwarten, AFB auf helma.org installieren, an helma.org schrauben, Doku schreiben, Doku schreiben, Doku schreiben.

Falls jemand noch zweifelt, ob diese Welt eine ungerechte ist, soll er doch den persischen Teppichhändler fragen, der vor 15 Jahren um hartes deutsches Geld von einem russischen Händler den schönsten aller Kosaken-Teppiche gekauft hat, diesen Teppich viele Jahre in einem kleinen Geschäft in der äusseren Mariahilfer Strasse gelagert und ihn mir heute vormittag um die Hälfte des Einkaufspreises überlassen hat. Er geht in Pension und macht den Laden zu. Andererseits trösten ihn seine 4 Söhne über alle Unbillen und Gemeinheiten hinweg, hat er gesagt. Allezam Akademiker, wohlgemerkt.

lnk ~ cmt
 Wednesday, 5. March 2003 

Essenzielle Veranstaltungshinweise für die Tage, die folgen: morgen die Ranch und am Samstag das neue Murmel. Dabeisein oder sich gefallen lassen, von den eigenen Enkelkindern ausgelacht zu werden. Man hat die Wahl.

Das Leben ist mit den Junk-Mail-Features von Mozilla 1.3b so viel einfacher geworden! Nach ein zwei Wochen Training liegt die Spam-Erkennungsrate nahe bei 100 Prozent. Heute wurden zum Beispiel alle 64 Spam-Mails von den 124 Nicht-Spam-Mails rausgefiltert (es sind auch ein paar ungelesene Mails von gestern dabei). Einzige Ausnahme die Rundbriefe der Hobbythek, die zugegebenermassen etwas junkig daherkommen, aber das hab ich ihm hiermit auch noch beigebracht. Der tägliche Krampf dauert nicht mehr Minuten, sondern nur mehr wenige Sekunden.

Mein kurzer BrowserScript-Abstecher zeigt, dass DHTML mit Mass und Ziel im Jahr 2003 durchaus praktikabel und browserübergreifend möglich ist. Jedenfalls funktioniert das Script auf Mozilla, IE5+ Win und MacOSX und Opera7 Win. Die Hauptproblemfälle sind IE5 MacClassic und Konqueror/Safari. Ersteres ist wohl ein Browser mit reduzierter Lebenserwartung, letzterer sollte bald soweit sein: das Problem ist, dass <iframes> nicht geladen werden, wenn man per JavaScript ihre src-Property setzt. Falls es Safari-Benutzer im Publikum gibt, könnten sie das Problem bei Apple melden.

lnk + 2 cmt (pmode, ...s...t...e...f...a...n...)
 Sunday, 2. March 2003 

Foo Brezel

lnk + 5 cmt (funzel, sven, hns, rolandk, susi)
 Friday, 28. February 2003 

Blackdown's JDK 1.4.1_01, at last. Ich und andere haben zuletzt horrende Erfahrungen mit Suns VMs gemacht. Gefrorene Threads mit 1.4.1_01, linear nach oben marschierender Memoryfootprints mit 1.4.0_03 Server VM.

Gerade sehe ich, dass Sun 1.4.1_02 nachgeschoben hat. Hm hmmm.

Und noch wer macht Avanzen. Heute habe ich zum ersten Mal real life software mit gcj übersetzt. Sowohl den Server als auch beide Clients - läuft ganz grossartig und sehr schnell!

lnk + 3 cmt (rolandk, hns, funzel)
 Thursday, 27. February 2003 

Einen Haufen für mich superer Sachen habe ich gestern bei Felix von Leitner gefunden (via earl). Zum Beispiel das Paper über Skalierbare Netzwerkprogrammierung oder den Vergleich zwischen Intels IA64 und AMDs x86-64. Überhaupt interessiert mich derzeit das Hardware-orientierte Programmieren als Ergänzung zum Software- und Task-orientierten Programmieren, und zwar gar nicht so aus praktischen Gründen sondern aus solchen der Vervollständigung und Abrundung. Das schlägt sich auch in meiner derzeitigen Freizeitlektüre nieder.

FUCKING BRILLIANT FUCKUNG BRILLIANT FUCKING BRILLIANT. Es funktioniert. Mit gespenstischer Reibungslosigkeit fast. CVS-Branch soon. Und helma.org bekommt bald ihr Makeover.

Weniger fucking brilliant ist, dass das neue antville-mysql-Backupscript via cron nicht funktionieren will und ich es derweil jeden Tag von Hand anwerfen muss.

lnk + 1 cmt (earl)
 Wednesday, 26. February 2003 

Der Svihalek Fritz jetzt auch mit zweitem Standbein unterwegs. Demnächst in der Eurorangsch?

Who's funding free software?

Ich glaube, ich kenne jetzt den Grund für dieses Problem. Kurz gesagt: der Linux-Kernel swapt auch, um Platten cachen zu können. Jedenfalls deutet die Memory-Usage des neuen Antville-Servers darauf hin:
             total       used       free     shared    buffers     cached
Mem:       2068928    1991996      76932          0     322696     920264
-/+ buffers/cache:     749036    1319892
Swap:      1887596     311548    1576048

Sprich an die 800 MB werden von User-Prozessen (javahop und mysqld) benutzt, 300 vom Kernel als I/O-Buffer, 900 MB zum Cachen der Platten. Und 300 MB, davon das meiste wohl von javahop und/oder mysqld, sind ausgeswapt. Fazit: Dem Kernel immer Swap-Space geben, er weiss sehr gut, was er damit macht.

Wer das obige nicht versteht: alles läuft bestens.

Arsch oder Ellbogen?

lnk + 7 cmt (susi, supatyp, hns, kris)

Not logged in. Click here to log in.

 comments