henso.com
Home
Archive
Search

rss feed for this page

DELI
HLM

LNGR
EURN
OON
CHLM
POOL
ELPH
RIST
SOFA
SENS
P3K
FM4
SCRP
MAL
RNS
GDNY
ELEG
OSNS
SLSH

Mozilla, baby!

antville.org
 Tuesday, 19. August 2003 

Überraschung, Überraschung, Gerhard Zeiler war wirklich gut. Was aber derzeit im ORF-TV läuft ist teilweise so schlecht, dass ich mir kürzlich ATV+ auf Kanal 3 gelegt habe. Immerhin 50% mehr Bewegungsfreiheit beim Zappen, bevor man sich schlaueren Tätigkeiten zuwendet.

Verspätet aber doch taucht jetzt auch Antville in Matthew Thomas' Blog-URL-Liste auf. Hey, das einzige Tool ganz ohne URI-Cruft!

Bingo, Österreich braucht Zuwanderung, wie jeder Versicherungsmathematiker oder Volkswirtschaftler leicht ausrechnen kann. Endlich eine Politikerin, die das so sagt.

Mozilla-Benutzer haben jetzt die Möglichkeit, die Weiterentwicklung des Browsers mitzufinanzieren. Ausgezeichnet plus ein gutes Gefühl.

Arg was die Photoshop-Futzis so treiben.

lnk + 2 cmt (katatonik, hns)
 Sunday, 17. August 2003 


Salzburger Sozietät, Kärntner Kids. Eckpunkte der Woche, quasi. Ich immer unvermittelt mittendrin. (Fotokredits: K.)

lnk + 5 cmt (chronistin, hns, ...s...t...e...f...a...n..., katatonik)
 Saturday, 9. August 2003 

Unter abwegs.

lnk + 4 cmt (chris, funzel, earl, rainman tsr)
 Thursday, 7. August 2003 

Weblog-Tool-Seifenoper. Gut, keine Stakes zu haben. (Oder haben wir?)

Vieles hat sich in den letzten Tagen rund um GCJ plus Eclipse getan. Ein Zeichen, dass GCJ wirklich reif und stabil wird. Ich bin gespannt auf GCC 3.4, obwohl ich nicht weiss, ob die aktuellen Patches noch reindürfen.

Hoffentlich haben sie recht. Watch it.

Schaut sehr gut aus: coWiki.

Ein Feature von Maven, das richtig rockt, sind die automatischen Changelogs samt Links ins WebCVS.

lnk ~ cmt
 Wednesday, 6. August 2003 

cglib s Enhancer ist es also, was Hibernate zum Bauen von Proxies persistenter Klassen verwendet. Hab ich mich schon lange gefragt, der hier kann nämlich nur Interfaces. Mit DynaBeans als zukünftiger HopObject-Grundlage wäre das das letzte fehlende Stück, um den Persistence-Layer in Helma 2 vollkommen unabhängig vom Rest-Hop zu machen.

Ein seltsames Phänomen: Die Darstellung vergnügter Tiere am Ort ihrer Verspeisung. Suggeriert Zustimmung: Es ist ok, dass du mich isst. Menschen sind im groben und ganzen verdammt einfach gestrickt.

Apropos Tieretöten: Ich liebe die Navigation auf dieser Website.

Gerade wieder entdeckt, dass ich einen Amazon Wunschzettel habe. Zusammengestellt letztes Jahr anhand von "wer X liest, kauft auch Y"-Empfehlungen und daher weder repräsentativ noch flächendeckend. Wirklich falsches ist aber auch nichts dabei. Wer mir was schenken will kann das also relativ einfach machen.

lnk + 1 cmt (...s...t...e...f...a...n...)
 Tuesday, 5. August 2003 

[Am Backlog arbeiten]

lnk ~ cmt
 Friday, 1. August 2003 

Gestern endlich 25th hour gesehen. Ein Film, der offensichtlich weich macht: heute mit der Mofette statt mit dem Rad ins Büro (weich), einen alten Mann über die Strasse gelassen, obwohl der dafür dreifachen Zuspruch brauchte (weicher) und schliesslich für die Bürocrew einen Topfentraum vom Naschmarkt mitgebracht (am weichsten). Empfohlen für alle Härtlinge out there.

Endlich weiss ich, woher der hervorragende IDEAI mode bei KDevelop 3 seinen Namen hat. (via LNGR) PS: KDevelop 3 wird gross, Intellij probier ich grad aus.

Fahrbahnverschwenkungen gibt's wirklich, derzeit zum Beispiel in der Rechten Wienzeile kurz vorm Karlsplatz.

Marc Ordinas i Llopis' onTraverse patch ist ein Geniestreich, der Helma von den Fesseln starrer HopObject-Strukturen befreit.

lnk + 7 cmt (pimi, hns, earl, goldchen, funzel)

Not logged in. Click here to log in.

 comments