henso.com
Home
Archive
Search

rss feed for this page

DELI
HLM

LNGR
EURN
OON
CHLM
POOL
ELPH
RIST
SOFA
SENS
P3K
FM4
SCRP
MAL
RNS
GDNY
ELEG
OSNS
SLSH

Mozilla, baby!

antville.org
 Montag, 20. Oktober 2003 

Heute ausgiebiges Mittagessen in einem Lokal namens "Trucker's Delight". Danach Besichtigung alter Wirkungsstätten an meiner Alma Mater. Freilich hätte ich gerade heute einen Termin hier im Büro gehabt, zu dem ich dann fast eine Stunde zu spät erschienen bin (Handie lag im Büro). Glücklicherweise wurde mir verziehen, und abschliessend hatte ich noch ein sehr interessantes Gespräch mit Herrn Langreiter, im Laufe dessen unter anderem dieses Posting und die damit verbundenen Ideen für Helma 2.0 wieder ausgegraben wurden (siehe auch hier).

Wunder geschehen! Die automatische Glastür von der Küche auf die Terrasse, in ihrem vorigen Leben Eingang eines Hofer Supermarkts, hat nach mehreren Jahren des unanimierten Herumhängens über Nacht damit begonnen, zu funktionieren. Sie geht auf, wenn man ihr nahe tritt und wieder zu, wenn nicht. Alle fünf Sekunden gibt sie ein leises Ticken. Galoppt sei Jesus Christus (wie mkt sagen würde)!

Juhu! Soviel nur dazu, ein lucky bastard zu sein.

Rasieren hätte er sich aber wenigstens können, echt jetz.

lnk ~ cmt
 Freitag, 17. Oktober 2003 

Dem ganzen Tag einem Phantom nachgejagt. Es lag nur an meinen Skins, die um die 20% schneller sind als die derzeitigen Antville-Skins. Ich hatte nicht bemerkt, dass im einen Fall das Setzen der Skinsets nicht funktioniert hatte. Nja, wenigstens hab ich was gelernt und grindigen Code neu geschrieben.

lnk ~ cmt
 Donnerstag, 16. Oktober 2003 

Mozilla Firebird 0.7 ist da. Die Zeit mit diesem Browser ist so vergnüglich, dass ich mir sogar vorstellen könnte, wieder auf Windows zu arbeiten.

Homöopathische Medikamente nehmen, der ausbleibenden Wirkung nachspüren; dabei krank werden. Trefflichere Worte wurden nie über den Herbst gesprochen.

Ich muss zugeben, ich war verwundert, als ich hörte, dass Hans Dichand mit einem stattlichen Monatseinkommen von 713.000 Euro versorgt ist, und dass es beim Streit mit Miteigentümer WAZ um läppische 26.000 Euro mehr oder weniger geht. Mein erster Gedanke war folglich, es handle sich um einen Vorwand, um einen willkommenen Streit vom Zaun zu brechen. Nach einigem Nachdenken weiss ich, dass mein Urteil subjektiv verzerrt war. Als Normalverdiener macht mant sich ja kaum ein Bild, welche Kosten eine halbwegs angemessenene Lebensführung in diesen Zeiten verursacht. Man schaue sich nur die Entwicklung der Mietpreise in Döbling an! Zusammen mit den anderen Lebenserhaltungskosten ist da ganz schnell ein ordentlicher Teil des monatlichen Salärs dahin! Schliesslich will man nicht beim Hofer einkaufen müssen, wenn man sein Leben lang hart und ehrlich gearbeitet hat. Wer will es Herrn Dichand verdenken, ab und zu ein schönes Teil bei Manufaktum zu bestellen und lieber die feinen Würschtel vom Meinl am Graben als im Supermarkt um die Ecke zu kaufen! Wenn man schliesslich bedenkt, dass Dichand von seinem Einkommen auch die Söhne miternähren muss, die trotz mehrerer Versuche den Einstieg ins Erwerbsleben noch nicht zur Gänze gemeistert haben (nicht zuletzt ein Verschulden der bockigen WAZ!), so wird die Forderung nach einer Einkommensverbesserung nicht nur verständlich, sondern fast ein nationalmoralischer Imperativ. Hans, Österreich steht hinter dir!

ForPhotos ist ein System zum leichten Blog-Sharen von Fotos mit dem Palm Zire 71, der übrigens ein unglaublich slickes und cooles Gerät ist und wie der Tungsten das beste Farbdisplay hat, das mir bisher untergekommen ist (seeing is believing). Wenn ich Termine hätte, würd ich mir einen zulegen. (via blendo)

Den ganzen Tag lang jEdit erforscht, vor allem das SideKick Plugin, das erst in Kombination mit anderen Plugins wie etwa XML oder Jane seine Wirkung entfaltet und Structure-Tree- und Code-Completion-Services anbietet. Vielversprechend. Screenshot. Sehr beeindruckend auch, dass man mit dem FTP Plugin Datein direkt über SSH öffnen und speichern kann.

lnk ~ cmt
 Mittwoch, 15. Oktober 2003 

Python Desktop Server, interessante Nische. Bei der Installation hätte eine Helma-basierte Lösung schon mal ein paar Vorteile.

Achtung, potentielle Anrufer: heute ohne Mobiltelefon unterwegs.

lnk + 4 cmt (funzel, hns, chris)
 Dienstag, 14. Oktober 2003 

die persistenz und die elegante objekt-idee des hop's fehlt mir
nicht fehlen mir die ständigen res.debug(), res.writeln() tracereien

Also bitte, wir brauchen einen gescheiten debugger! Und eine hIDE (h steht für halbwegs), vielleicht in jedit.

Wenn meine Linkliste links irgendeinen Realitätsbezug hätte, dann enthielte sie den und die.

lnk ~ cmt
 Sonntag, 12. Oktober 2003 

Liegen lernen hat mir gefallen. Ein bissl dings zwar, aber gefallen. commandyoursoul nachher im fluc auch sehr fein. Diese bemalten Scheiben kommen sehr gut, wenn man betrunken ist. Jetzt seit zwei Stunden im Büro wegen lange überfälliger Aufräumarbeiten. Aber viel ist noch nicht passiert und wird wohl auch nicht mehr passieren. In meinem Alter holen einen die Exzesse immer ein am nächsten Tag.

lnk ~ cmt
 Freitag, 10. Oktober 2003 

Österreich, das Land in dem die Dumpfbacken Minister werden. Man braucht echt nur den Standard lesen. Es herrscht eine gute Unterhaltung. Es ist lustiger als z.B. in Deutschland, wo alles korrekt hergeht und sich die Amtsinhaber in der Regel zumindest ihrer Rollen bewusst sind. (Das Posting bezog sich eigentlich auf diesen Artikel, man findet aber garantiert zig andere, die dazu passen.)

Was mich in dieser Stadt langsam nervt sind die Plakate vom Schauspielhaus (hier und hier, vor allem aber jetzt das neue mit dem Echsenmenschen). Freilich, Photoshop-technisch und auch sonst handwerklich gibt's nix auszusetzen. Aber die Dinger induzieren irgendwie eine komische Stimmung und sind bestimmt nicht gut für unsere Jüngsten. Dafür sind die Plakate aus der "Vorhang auf"-Reihe sehr schön, vor allem in voller Grösse.

Gestern zum ersten mal begriffen, dass Lado die Abkürzung für L'age d'or ist und daher für ein und dasselbe Label steht. Doh! Ich hab immer gedacht es handle sich um eines dieser branchentypischen Firmengeflechte - die Typen machen doch jeden Tag ein neues Sublabel, wenn ihnen fad ist. Wieder eine kleine, vollkommen unnötige Kompliziertheit, die ich jahrelang mit mir herumgeschleppt habe. Fuck!

Eine Änderung im von Helma generierten SQL für aggressiv geladene Object-Properties. (Zugegeben, das Beispiel ist etwas übertrieben, es holt sich ein Antville-Image samt modifier, creator und thumbnail.)
SELECT AV_IMAGE.*, _JOIN_modifier.*, _JOIN_creator.*, _JOIN_thumbnail.* FROM AV_IMAGE LEFT OUTER JOIN AV_USER AS _JOIN_modifier ON AV_IMAGE.IMAGE_F_USER_MODIFIER = _JOIN_modifier.USER_ID LEFT OUTER JOIN AV_USER AS _JOIN_creator ON AV_IMAGE.IMAGE_F_USER_CREATOR = _JOIN_creator.USER_ID LEFT OUTER JOIN AV_IMAGE AS _JOIN_thumbnail ON AV_IMAGE.IMAGE_F_IMAGE_THUMB = _JOIN_thumbnail.IMAGE_ID WHERE AV_IMAGE.IMAGE_ID = 1

lnk ~ cmt

Not logged in. Click here to log in.

 comments