henso.com
Home
Archive
Search

rss feed for this page

DELI
HLM

LNGR
EURN
OON
CHLM
POOL
ELPH
RIST
SOFA
SENS
P3K
FM4
SCRP
MAL
RNS
GDNY
ELEG
OSNS
SLSH

Mozilla, baby!

antville.org
 Wednesday, 28. April 2004 

Üben solang noch Zeit ist: Indie Karaoke. Das erste Mal soll's lustig gewesen sein.

lnk ~ cmt
 Monday, 26. April 2004 

Heute habe ich mir die coolsten Mofettenbrillen zugelegt. Nennen sich Bubble Goggles und gibt's z.B. um 20 Euro bei Ossimoto. Aufsehenerregend schick und sicher auch zum Radfahren, Skaten oder für flockige Szeneauftritte zu gebrauchen. Vorletzteres wird heute noch getestet.

Instant Messaging ist praktisch. So kommt man drauf, dass ein Feature, auf das manche Leute jahrelang gewartet haben die ganze Zeit nur zwei Zeilen entfernt war.

lnk ~ cmt
 Sunday, 25. April 2004 

Eine brillante Cringely-Kolumne über Microsoft's Konkurrenten. Es entscheidet sich im Kopf.

Der Albtraum ist vertrieben. Man hat es schon gewusst und ist trotzdem erleichtert.

lnk + 4 cmt (slauti, hns)
 Friday, 23. April 2004 

Ein Feind muss sein. Mein Feind ist heute mit einem Benita-bepickten Lifestyle-Geländewagen deutscher Herstellung mit 80 Sachen in der Favoritenstrasse an mir vorbeigedröhnt. Drinnen die übelste Jungfresse in Steirerjacke. Bei der ersten Ampel hab ich ihn diskret beschimpft, bei der zweiten laut. Jetzt geht's mir gut, nicht zuletzt wegen dem Nachradeln wahrscheinlich.

Informationen zur Geschichte von Helmas Datenbank-Layer auf der Gobble-Dev-Liste.

lnk ~ cmt
 Wednesday, 21. April 2004 

Mozex ist eine Mozilla/Firefox-Extension, die unter anderem ermöglicht, den Inhalt von Textareas in einem externen Editor zu bearbeiten. Nanu. Es funktioniert!

KDE-Java ist auch so ein ungehobener Schatz. Soweit ich das beurteilen kann ist der Signals/Slot-Mechanismus von QT um Welten einfacher als alles, was ich bisher unter Java gesehen habe. Lediglich der Memory-Footprint ist etwas extensiv, vielleicht eine Folge der 22.000 JNI-Wrapper-Methoden. Die Lage sollte sich verbessern, wenn Richard Dale wie angekündigt von JNI auf GCJ/CNI umsteigt, was ich sehr hoffe. Weiteres Manko: die einzige Dokumentation ist die, die man sich selbst generiert, was nicht sehr starterfreundlich ist. Online-Docs oder zumindest eine eigene Homepage wären schon wünschenswert.

Heute habe ich entdeckt, dass mod_mono haargenau mod_gcj entspricht. Genauer gesagt entspricht es dem Proxy, den ich hier beschrieben habe. Alles was fehlt ist das C++-Programm auf der anderen Seite, das einen Unix-Domain-Socket öffnet und der Java-Code, der Requests liest und schreibt und die Engine hostet. Und das ganze läuft auf Apache 1.3 und 2.0. Die Welt ist ein hellerer Ort geworden.

lnk + 5 cmt (...s...t...e...f...a...n..., hns)
 Tuesday, 20. April 2004 

Milieus in Wort und Bild

lnk + 4 cmt (bruno, hns, chris)

Not logged in. Click here to log in.

 comments