henso.com
Home
Archive
Search

rss feed for this page

DELI
HLM

LNGR
EURN
OON
CHLM
POOL
ELPH
RIST
SOFA
SENS
P3K
FM4
SCRP
MAL
RNS
GDNY
ELEG
OSNS
SLSH

Mozilla, baby!

antville.org
 Samstag, 10. Juli 2004 

Grossartige und ergiebige neue Tech-Newssite entdeckt: Linuxinsider. Danke Chris! Die Geschichte von der IBM-Wunderwuzzi-CPU klingt ja wirklich unglaublich.

Zum Frühstück die neue Streets-CD gekauft. Zum Glattstreichen*. Und dann zum wieder Aufrauhen Bob Log III dazugenommen. Und zum Abrunden ein Buch von einem Linus Volkmann namens "smells like niederlage". Obwohl ich diese deutsche popschreiber nicht mag. Aber ein paar Sätze haben gut geklungen und die Widerstände hingen tief.

* Klingt nicht so gut wie in Makotters Auto leider.

lnk ~ cmt
 Freitag, 9. Juli 2004 

Eventuell sind einige Helma-Mailing-Listen aufgrund eines Problemes mit dem Filesystem derzeit nur begrenzt verfügbar. Was ich weiss ist, dass die mod-gcj-Liste derzeit nicht archiviert wird. (Auch wieder ein Grund zum Subscriben!)

Ein mod_gcj-Snapshot steht zum Testen zur Verfügung. Läuft mit Apache 1.3 oder 2.0, gcc/gcj 3.3.* oder höher. Sollte auf neueren Linux-Distros relativ problemlos zu bauen und installieren sein. Auf älteren Distros und Mac OS X ist wahrscheinlich einiges an Bastel- bzw. Wartearbeit vonnöten. Auf Windows eventuell mit MinGW und Cygwin, aber definitiv viel Bastelarbeit. Feedback hätte ich auch gerne zum API.

lnk ~ cmt
 Donnerstag, 8. Juli 2004 

Einen Tag wie gestern braucht man alle zehn bis zwanzig Jahre höchstens. Zuerst die Mofette mit Totalmotorschaden beim Donauturm stehen lassen (die 80 km/h über die Brücke waren zwar erlaubt, aber zuviel). Dann von einer Mannschaft 40jähriger Bierbäuche in Grund und Boden gespielt worden. Beim Einsteigen in die Ubahn die letzten 2 Euro in eine lausige Leberkässemmel statt in einen Fahrschein investiert (Würstl preislich nicht drin). Und schliesslich beim Aussteigen aus der Ubahn in eine Horde Fahrscheinkontrollöre und Polizisten gerannt. Der Tag hatte auch versöhnliche Aspekte, freilich. Erstens gab es für mod_gcj auf den Nischenplattformen Debian Testing, Mac OS X und Windows erhebliche Fortschritte zu vermelden. Zweitens hab ich den Herren beim Ubahn-Ausgang erfolgreich eine falsche Adresse angedreht ("Sollma des nachprüfen?" "Des wird schon stimmen.") Und schliesslich die Tartarette Princess mit Blaubeeren im aromat: ein kulinarisch schöner Tagesausklang!

Acid Pauli aka M. Gretschmann, Musik aus der Mischmaschine, wie Hr. Snivlem treffend schreibt.

MinGW (Minimalist GNU for Windows) ist eine feine Sache. Ein mit GCJ nativ kompiliertes und statisch gelinktes HelloWorld.java hat 5 MB. Darin enthalten sind wohlgemerkt die gesamte Java VM und Class Libraries.

lnk ~ cmt
 Montag, 5. Juli 2004 

mod_gcj heisst jetzt mod_cheese. Rein umgangssprachlich, versteht sich. Das ist die Art von Fortschritt, die sich beim Real-Life-Treffen interessierter Parteien ergibt.

In related news: Cheese 3.4.1 ist draussen. 3.4 ist der Release-Branch, ab dem mod_gcj richtig greifen wird. => Exzellent!

Praschl kennengelernt, finalement. Und funzel & leo. Und godany. Nice.

lnk + 2 cmt (del, hns)
 Freitag, 2. Juli 2004 

Heute und grösser als jedes Finale: trumming!
Transferbusse von hier in der Alpenmilchzentrale.

lnk ~ cmt
 Donnerstag, 1. Juli 2004 

Yes! Endlich das fehlende Glied für mod_gcj gefunden: jakarta-tomcat-connectors/util/. Im Dickicht des Tomcat-Build-Systems war es nicht gerade leicht zu entdecken. Aber es ist Liebe auf den 1. Blick: Kompakt, komplett, Apache 2.0 Lizenz. Wahrscheinlich benötige ich zunächst nur ein Subset daraus (http, http.mapper, buf).

Die Backup Agents auf antville.org laufen CPU-mässig Amok, das Resultat sind zahlreiche Fehler bei Seitenaufrufen. Sorry, leider keine Ahnung was man da machen kann (ausser warten).

lnk ~ cmt
 Mittwoch, 30. Juni 2004 

Brent Simmons: "It would take so little for Apple to have made the Konfabulator folks happy. Some money, some recognition. (“Little” is relative: little to Apple, big to the Konfabulator folks.) And it would let other developers know that Apple cares about OS X developers, that it wants people to develop for OS X, that it’s safe to come up with great ideas and great products."

Die illustrierte Rezeptsammlung vom Online-Standard ist grandios. Davon zeugten kürzlich sowohl meine Krautfleckerln als auch die zeitgleich entstandene Mohntorte vom Herrn Snivlem, von der ein Stück zu ergattern das Glück ich hatte.

Novell releast Mono 1.0

Apple releast Rendezvous für POSIX und Java.

lnk ~ cmt

Not logged in. Click here to log in.

 comments