henso.com
Home
Archive
Search

rss feed for this page

DELI
HLM

LNGR
EURN
OON
CHLM
POOL
ELPH
RIST
SOFA
SENS
P3K
FM4
SCRP
MAL
RNS
GDNY
ELEG
OSNS
SLSH

Mozilla, baby!

antville.org
 Donnerstag, 10. März 2005 

Helma 1.4.2 Changelog

lnk ~ cmt
 Dienstag, 8. März 2005 

Ihm taugts, das Wetter. Kennt ja noch nix anderes!

lnk + 2 cmt (pimi, hns)
 Montag, 7. März 2005 

Grrr, die 200 Euro fuer die IntelliJ-Lizenz haett ich mir auch sparen koennen. Was solls.

Der EU-Ministerrat schiesst sich bzw. uns wieder mal selbst ins Knie. Dumpfbacken!

lnk ~ cmt
 Samstag, 5. März 2005 

Eine ausgefallene Location wieder mal, die sich die Murmels ausgesucht haben. Aber ganz in meiner Nähe. Die Chancen auf einen Sprung vorbei, eventuell sogar mit Vito im Beutel, stehen also nicht so schlecht. Vielleicht nachher sogar noch auf ein Bier ins rhiz?

lnk ~ cmt
 Donnerstag, 3. März 2005 

Auf dem Weg zum Fachmann in Sachen Luftbefeuchtung. Etwas spaet fuer diesen Winter, aber immer noch rechtzeitig fuer die naechsten.

lnk ~ cmt
 Dienstag, 1. März 2005 

Kaum zu glauben und eine Extrameldung wert: Babykino im Votiv behoerdlich verboten.

lnk + 2 cmt (snivlem, hns)

Erstaunlich, was so eine Landwoche alles kann. Den Repository-Patch zu 85% ueberarbeitet, wieder aus reiner Lust an Gobi gearbeitet, und dabei doch noch jeden Tag an der frischen Luft. Breitband distrahiert!

lnk ~ cmt
 Samstag, 19. Februar 2005 
Tribe, möglicherweise ein Ersatz für JGroups (so etwa in C-JDBC 1.1). Aus dem Design Document:

Tribe is based on reliable point-to-point FIFO communication channels. A good example of such channel is a TCP connection.
High speed cluster interconnect such as Myrinet or SCI do not support broadcast or multicast operation natively. Moreover, multicast over Ethernet as used in the JGroups group communication library result in overly complex libraries that have to re-implement reliability at the middleware level which is always less efficient than kernel-based implementation of reliable channels.
Tribe is targeted to reliable cluster group communications. In such environment we expect group memberships to be relatively stable and group size to be moderate (at most several hundreds). But we can possibly have a large number of logical groups.

Soweit ich das verstehe also UDP nur für die Group Discovery, ansonsten TCP. Macht Sinn, denn ein bisschen barock ist mir der ganze Protokoll-Krempel bei JGroups schon immer vorgekommen. Fragt sich ob das Grund genug ist, um funktionierenden Code umzustellen.

lnk + 1 cmt (hns)

Not logged in. Click here to log in.

 comments