henso.com
Home
Archive
Search

rss feed for this page

DELI
HLM

LNGR
EURN
OON
CHLM
POOL
ELPH
RIST
SOFA
SENS
P3K
FM4
SCRP
MAL
RNS
GDNY
ELEG
OSNS
SLSH

Mozilla, baby!

antville.org
 Friday, 14. December 2001 
<image src="/images/flo-hns.jpg" width="440" height="330" alt="serienraten">

Justin Hoffmann, ich, Florian Koch und Karl Dall gestern abend im Kunsthallenkeller beim Fernsehserien-an-der-Titelmusik-Erkennen. Meine einzige Antwort war "der Rosarote Panter". Ich glaube die richtige Antwort wäre "Addams Family" gewesen. Peinlich! Dafür ist Flo dann weitergekommen und hat eine super Derrick-Der Alte Schallplatte von Frank Duval gewonnen. Den Hauptgewinn hat sich Christina eingesteckt.

Weil ich gestern abend ein paar Schnappschüsse mit der Digital-Ixus von Sensomatic gemacht habe und mir Weblogs mit selbstgemachten Fotos gut gefallen und ich diese Website demnächst auf Antville umstelle hab ich mir gestern ein paar Digitalkameras in der unteren Preisklasse angeschaut. Hier ist was ich rausgefunden hab.

Die Olympus C-100 (Review 1, Review 2, Besitzermeinungen, Amazon) dürfte eine gute Schnappschuss-Kamera sein und ist um 250 Euro preislich kaum zu schlagen. Ein grosser Vorteil ist, dass die Kamera als USB-Mass-Storage-Device fungiert und somit auf jedem Rechner mit jedem Betriebssystem und ohne zusätzliche Software sofort als USB-Wechselplatte verfügbar ist. Bei der Scheusslichkeit und Umständlichkeit der mit den Kameras gelieferten Bildsauge-Softwares und Photoshop-Plugins ein kaum zu unterschätzer Vorteil (lediglich Linux ist hier eine wohltuende Ausnahme, weil das exzellente gphoto praktisch alle Kameras unterstützt). Leider dürfte die Bildqualität der Olympus C-100 nicht berauschend sein: mangelnde Schärfe, flache Farben und vor allem Noise bei wenig Licht (ein Bereich in dem die teuren Camedias absolut rocken). Ich liebe low-light-Aufnahmen ohne Blitz. Also nicht.

Preislich deutlich darüber liegt die neue Nikon Coolpix 755 (superausführliche Review, Benutzermeinungen, ZDNet-Review, Amazon) um 510 Euro. Diese Kamera ist schick, klein und dürfte sowohl hardware- als auch software-ergonomisch sehr gut gelungen sein. Wie die Olympus fungiert sie als USB-Mass-Storage-Device und sollte somit ohne zusätzliche Software zugänglich sein. Leider ist die Bildqualität nicht so, wie man es von einer Nikon erwarten würde: Mangelnde Schärfe und ins Türkis abgleitende Blautöne. Ausserdem ist die Kamera nicht sehr Schnell beim Ein- und Umschalten sowie beim Schiessen und Speichern von Bildern, was extrem nervtötend ist.

Kommen wir also zu meinen Favorites, den Powershots A10 und A20 von Canon (Review, Megareview A-20, Normaloreview A-20, Review A-10, A-10 auf Amazon, A-20 auf Amazon). Die Kameras scheinen hard- und softwaremässig weitgehend identisch zu sein (?), die A-10 liefert jedoch nur 1.280 x 960 Pixel grosse Bilder und kostet 360 Euro, während die A-20 1.600 mal 1.200 macht und 460 Euro kostet. Für meine Weblog-Zwecke wäre die A-10 locker ausreichend. Die A-20 dürfte übrigens die gleichen Innereien wie die Digital Ixus 300 haben. Das beste gleich vorweg: die Canons machen gute Bilder. Ich war schon von den Bildern beeindruckt, die pool'sche Powershot liefert, und meine Web-Recherchen bestätigen das. Canon muss ein paar wirklich gute Konstrukteure und Programmierer haben, jedenfalls sind die Bilder scharf und lebendig. Leider sind die Canons keine USB-Mass-Storage-Devices, man ist also auf die mitgelieferte Software angewiesen. Wie gesagt hab ich auf Linux zwar gphoto, ein direkter Filezugriff wäre mir aber doch lieber. Ein weiterer Nachteil ist, dass die Billig-Canons nur mit Standard-AA-Batterien geliefert werden. Man kann zwar auf Akku und Ladegerät umstellen, aber kostet was extra und ist umständlich. (Rauszufinden wäre ob die Akkus im Gerät aufladbar sind, fürchte nicht). In Anbetracht der Tatsache, dass die Canons in Sachen Handling und Speed sehr ok sein dürften scheinen die Nachteile erträglich.

Jetzt hab ich mir wieder einen runtergebogen, wie Slauti sagen würde.


 kris , 14. December 2001 gegen 11:32 

mach mal weiter. ich bin gerade am ueberlegen, ob ich mir entweder die olympus c-1 (ist fuer 500dm zu haben) hole, oder ob ich richtig zuschlage und mehr ausgebe. ich hab das teil mal im laden getestet und fuer gut befunden. die frisst auch normale walkman-akkus. davon hab ich nich etliche rumliegen. damals war sie aber noch 699dm. ausserdem bin ich fan meiner olympus mju-2. das ist die beste ultrakompakte 35mm kamera, wo gibt. und die c-1 scheint ihr digitales equivalent zu sein. was meinst du? mehr als 1.3 mio pixel braucht keiner und zoom ist eh fuer die katz.

 funzel , 14. December 2001 gegen 11:39 

siehe http://www.stephaninberlin.de , ich mache auch ab und an private photos fuer das weblog. Welche Kamera habe ich nun ? Canon Ixus. Die beste. Warum ? Weil es die kleinste ist und geht mit einhand bedienung. Ich habe viele photos von parties beim tanzen z.B., ixus aus der hostentasche ziehen (dort steckt sie meistens), photo machen, wieder reinstecken. Empfehlen kann ich ein USB sandisk laufwerk, funktioniert bei mir problemlos unter linux und windows ohne zusatzsoftware. Kamera USB ist meistens viel zu langsam bei der uebertragung. Ich hatte eine groessere Olympus vorher, aber selten benutzt, da zu gross. Ixus habe ich immer dabei.

Nachteile: Zoom etwas wenig, etwas langsam beim ausloesen, hoher batteriebedarf (auf jeden fall 2. batterie kaufen). Die ixus hat einen guten Akku, meine 64mb karte voll schaffe ich aber nicht mit einem akku. Sehr schnelle Ladezeit.
Mehr als 64mb haette ich nur gerne, wenn ich z.B. ein partywochenende nicht umkopieren kann, ansonsten reichen 120 bilder fuer alles.

 kris , 14. December 2001 gegen 11:46 

wegen bilder laden: macos x ist dein freund. die haben eine software drinnen, die alle gaengigen typen kennt. einfach anstoepseln und los. ich habs mit der g2 auf arbeit gecheckt.

 hns , 14. December 2001 gegen 12:12 

Kompakt ist für mich auch wichtig, aber nicht superkompakt. Sprich ich würd sie schon gern überallhin mitnehmen, aber nicht umbedingt in der Jackentasche, und ich bin eh immer mit Rucksack unterwegs. Mit auf die Tanzfläche muss sie bei mir auch nicht unbedingt.

Bei mir ist das auch meistens so, dass ich mir zuerst denk ich kauf mir was billiges ohne lang nachzudenken, dann forsche ich doch rum und finde alle möglichen Nachteile und nimm dann doch was teureres. Könnte diesmal auch wieder so gehen, aber ich hab mir eine Grenze bei 500 Euro gesetzt.

Obwohl, ewig locken die richtig guten Sachen... *seufz*

 funzel , 14. December 2001 gegen 12:39 

Ja. das kenne ich auch. meistens denke ich ... hmm, aber das koennte man auch gebrauchen. Dann habe ich was teures gekauft, und eigentlich brauche ich die ganzen features gar nicht, was billigeres hatte auch gereicht.

aktuell will ich mir ne spiegelreflex kamera kaufen. eos-300 ? eos-30 ? eos-3 ? hmm. welche objective ? gute oder teure ? ja.

aber mit kleiner kamera kann man viel spass haben.

 kris , 14. December 2001 gegen 12:40 

hmmm. geht mir auch so. jetzt sage ich mir, ich haette mir z.b. lieber mein ibook mit eingebautem cd-brenner holen sollen. im augenblick denke ich an 4 moeglichkeiten.
1. die ixus v (1000dm)
2. die olympus c-1 (500dm) (heisst Brio D-100 in den staaten)
3. die hier (130dm)
4. gar keine (0dm)
schwere entscheidung, oder?

 kris , 14. December 2001 gegen 12:46 

funzel, wegen spiegelreflex: die kleinste eos reicht voll. als objektive: ein lichtstarkes kleines zoom (28-70/80) ist perfekt fuer den einstieg. kauf ja kein 28-200. die keulen sind zu schwer, haben schlechte blende und machen erst ab ca. 1 meter bilder.

hns, richtig gut ist die g2. haben wir auf arbeit. wenn ich wirklich hq brauche, kann ich ausborgen.

 claudschi , 14. December 2001 gegen 13:10 

monsieur tibun hat auch seit 4 tagen die g2, wirklich sehr feines teil, mit allem schnick und schnack wie bei analogen geräten, unschlagbare bildqualität. kostet aber auch nen paar tacken...

 funzel , 14. December 2001 gegen 13:18 

kris: danke, dann das paket hier eos-300, 28-80 und x-300, 900,-DM

ibook ? ich will auch ein ibook ? wer glaubt was auf der expo erscheint ? und warum kostet ein ibook in usa so wenig ? *sigh*

 kris , 14. December 2001 gegen 14:03 

yup, das eos paket kling gut. irgendwann kannst du dir dann noch ein 80-200 zulegen. die apple hw geruechte verfolge ich nicht mehr. ich bin erst mal fuer die nexten 2 jahre versorgt.

aber weil wir gerade bei gadgets sind: kennt jemand einen hinreichend tauglichen mp3-cd player?

 hns , 14. December 2001 gegen 14:05 

Naja, es heisst die S30 und S40 hätten die Innereien der G2 in einem schlankeren Gehäuse (grosses Plus) mit kleinerem Objektiv, schwächerer Batterie etc. Aber immer noch saugut - die Geräte kriegen Rave-Reviews, hier zum Beispiel, und hier. Die S30 gäb's um 870 Euro bzw. 12.000 öSen. Hmmhmmm.

 kris , 14. December 2001 gegen 14:41 

der vorteil der g2 ist das drehbare display und die richtig grosse blende. die frage ist doch eigentlich, als was du so ein geraet betrachtest. fuer mich sollte sie das gleiche wie die mju-2 nur eben in digital machen. die mju-2 nutze ich zweitkamera und als lomo, allerdings ohne die schwachsinnige community und die überteuerte russentechnik. wenn du einen wuerdigen ersatz fuer eine spiegelreflex suchst, dann waere die g2 ganz okay, aber fuer gelegentliche bilder die meist nur bei 400x300 gut aussehen muessen, ist es der overkill.

 hns , 14. December 2001 gegen 15:00 

Hi Claudschi übrigens, long time no see. Der Tibor iss ja aber auch n Profi, der braucht so was, nech?

Kris: yep, sehe ich auch so. Die C1 bzw Brio 100 ist ein guter Tip. L'espion ist heiss.

 slauti , 14. December 2001 gegen 16:06 

Das war doch erstklassiger Service. My favourite = Powershot A20, weil multifunktionalm wenig Schwächen und Preis ok. Ixus ist mir zu klein, da bin ich zu potschat für.

 kris , 14. December 2001 gegen 17:12 

hmm, die a20 klingt auch nicht dumm. nur wuerde ich bei der wieder ernsthaft ueberlegen, ob ich nicht die 200 dm bis zur ixus drauflege. die c-1 ist irgendwie entscheidungsfreundlicher positioniert, da gibt es kein vergleichbares produkt fuer einen vergleichbaren preis gibt. schade auch, dass die zooms alle in richtung tele gehen. ein 28-70 ist mir tausendmal lieber als ein 35-100. aber die fangen alle bei 35 an, oder?

 hns , 14. December 2001 gegen 21:04 

Gute Frage, keine Ahnung. Ich bin aber auch immer eher für weite Winkel, man ärgert sich immer, dass nicht alles draufgeht, und das ranzoomen ist ab einem bestimmten Punkt doch eher nur ein kindischer Spass.

 chris , 14. December 2001 gegen 21:05 

es geht nix über ein fisheye-objektiv.

 kris , 14. December 2001 gegen 21:41 

ich glaube, fuer den mann auf der strasse gilt: "ranzoomen = geil". aber sind wir doch mal ehrlich, die meisten leute, die kameras kaufen, sind stuemper und das weiss die industrie. die zoomen lieber, anstatt ein paar schritte zu laufen und wundern sich dann, dass ihre fotos scheisse aussehen.

da faellt mir ein, ich wollte ja mal einen guide schreiben, der erklaert, wie man mit einer kompakt-kamera mit einer brennweite gute bilder macht. ist eigentlich ganz einfach:
1. immer so dicht ran ans objekt, wie geht. nie aus augenhoehe.
2. keine bilder zwischen 10 und 17 uhr machen, die sehen immer flach aus
3. falls doch, bei nahen objekten blitz zuschalten
4. in der daemmerung viele bilder machen und hoechstens bei gegenlicht blitzen
5. nachts und drinnen nie blitzen (oder den nachtmodus nehmen), kamera hinstellen und mit zeitausloeser arbeiten.

 slauti , 14. December 2001 gegen 22:24 

also für die cle analog hab ich ein 15mm mit normaler perspektive, kann's nur empfehlen. aber kein digitales backend, das wird hoffentlich auch noch kommen, wär aber eh viel länger auf einem kleinen ccd.

 kris , 15. December 2001 gegen 16:59 

nur um den thread zu beenden: ich war im mediamarkt. dort gab es die l'espion und ich hab sie gekauft. damit verschiebt sich der kauf einer richtigen digicam erstmal bis zum naechsten urlaub. nach weihnachten werden die besitimmt billiger. ich hatte den eindruck, dass digicams *das* weihnachtsgeschenkt schlechthin sind.

 hns , 15. December 2001 gegen 17:14 

Auch haben möcht! Weiss jemand, ob's die auch bei den Wiener Mediamärkten oder sonstwo gibt? Möchte nicht umsonst hingehen.

PS: Bin gespannt auf Erfahrungsberichte.

 kris , 15. December 2001 gegen 17:26 

ich hab die letzte gekriegt. aber schau mal bei geizhals.at nach versendern.

ansonsten: installation ist easy. download klappt nur unter classic, macht aber kein problem innerhalb der classic-umgebung. ich kann 20 bilder wie auf meiner site machen oder 80 kleine. und das ganze geht auch als filmchen und gemischt. nettes spielzeug. reicht erstmal zum rumsauen.

Log in to add your comment!

Not logged in. Click here to log in.

 comments